Rezept

Schokoträumchen

Veröffentlicht

Das Rezept für die Schokoträumchen ist eigentlich eins für Bärentatzen, aber da wir sie ohne die üblichen Förmchen backen, sind es eben keine richtigen Bärentatzen. Sie schmecken unglaublich schokoladig und knusprig und gehören zu unseren absoluten Lieblingen.

Zutaten
125g Zartbitterschokolade
200g sehr weiche Butter
125g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
200g gemahlene Mandeln
2 EL Kakao
evtl. etwas Orangenschale
eine Prise Zimt
200g Mehl

Für die Glasur
200g dunkle Kuvertüre oder auch Vollmilchkuvertüre oder gemischte

Zubereitung: Die Zartbitterschokolade fein reiben oder in einem Wasserbad schmelzen. Butter, Puderzucker und Vanillezucker cremig rühren. Ei, Mandeln, Schokolade, Kakao und Orangenschale unterrühren. Nach und nach das Mehl dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

Wer Bärentatzenförmchen verwenden möchte, sollte diese mit Zucker ausstreuen, damit die Plätzchen nach dem Backen leichter rausgehen. Dann den Teig in die Förmchen drücken. Für die weitere Vorgehensweise ohne Förmchen mit einem Löffel eine ca. walnussgroße Menge Teig aufnehmen und auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Die Plätzchen sollten einigermaßen rund und gleichmäßig geformt sein. Sie behalten ihre Form beim Backen weitestgehend und werden auch gebacken noch so aussehen, wie sie jetzt geformt werden. Als gedankliche Vorlage könnte ein Pfefferkuchen dienen.

Den Ofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und die Schokoträumchen ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen mit einer Seite eintauchen. Auf einem Gitter oder Backpapier trocknen lassen.

Wer Gewürze mag, kann dem Teig weitere Gewürze hinzufügen – gemahlener Ingwer oder etwas Piment beispielsweise. Auch die Orangenschale und der Zimt sind optional – es schmeckt mit und ohne.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.