Schokoladentarte

Veröffentlicht am
Diese Tarte ist nicht nur etwas für Weihnachten – auch wenn man mal einen besonderen Nachtisch sucht, ist sie bestimmt geeignet. Allerdings ist sie wirklich vor allem für Schokoladenerprobte.


Teig:
120 g Mehl
30 g Puderzucker
1 Prise Salz
50 g eiskalte Butter
1 Eigelb
Belag:
375 g Crème double
375 g Halbbitter-Kuvertüre
1 EL Weinbrand
1 Glas Amarena-Kirschen (oder andere weiche Früchte)
(125 g Einwaage)

 

Teig: Mehl, Puderzucker, Salz, Butter in Flöckchen und Eigelb zu einem glatten Teig kneten. In Folie wickeln und 30 min. kalt stellen. Dann zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie dünn ausrollen. Boden und Rand einer Tarte-Form (Durchmesser 24 cm) damit auslegen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 175° C, Umluft 150° C, Gas Stufe 2 etwa 15 min. backen.
Belag: Crème double aufkochen und die gehackte Kuvertüre darin schmelzen lassen. Weinbrand unterrühren. Die Amarena-Kirschen abtropfen lassen und auf dem Tarte-Boden verteilen. Die warme Schokoladenmischung daraufgießen und fest werden lassen.
(Quelle: Brigitte 22/99)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.